Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

1. Geltungsbereich
Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Verträge die der Kunde (Verbraucher oder Unternehmer) mit Piece of Mind abschließt. Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten in der jeweiligen Fassung zum Zeitpunkt der Bestellung und werden mit der Bestellung des Kunden ausdrücklich anerkannt. Hiervon abweichende Allgemeine Geschäftsbedingungen sind nur dann gültig, wenn diese ausdrücklich schriftlich vereinbart wurden.


2. Zustandekommen des Vertrages
Durch die Aufgabe der Bestellung per E-Mail durch den Kunden gibt dieser lediglich ein Angebot gerichtet auf den Abschluss eines Vertrages ab. Es steht Piece of Mind frei, dieses Angebot anzunehmen. Der Eingang der Bestellung wird von Piece of Mind per E-Mail bestätigt. Nach Zusendung einer Auftragsbestätigung per E-Mail kommt ein rechtsgültiger Vertrag zwischen dem Kunden und Piece of Mind zustande. Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen werden dem Kunden nach erfolgter Bestellung auf Wunsch per E-Mail zur nochmaligen Kenntnisnahme zugesandt und sind auf der Homepage www.pieceofmind.de nachzulesen.


3. Nichtverfügbarkeit der Ware
Der Vertragsschluss erfolgt unter dem Vorbehalt der Selbstbelieferung; der Vorbehalt gilt zu Lasten von Kunden nur, sofern Piece of Mind trotz bestehendem Deckungsgeschäft mit dem jeweiligen Lieferanten nicht, nicht vollständig oder nicht rechtzeitig, ohne eigenes Verschulden beliefert wurde. Piece of Mind wird den Kunden unverzüglich über die Nichtverfügbarkeit der Ware informieren und etwaige erbrachte Gegenleistungen des Kunden unverzüglich erstatten.


4. Preise
Es gelten die zum Zeitpunkt der Bestellung angegebenen Preise in der jeweiligen Artikelbeschreibung zuzüglich der Kosten für Verpackung und Versand. Sämtliche angegebenen Preise verstehen sich inklusive der zum Zeitpunkt der Leistungsausführung gültigen gesetzlichen Umsatzsteuer. 
Bei Auslandsüberweisungen sind die Fremdentgelte (Überweisungsgebühren) vom Kunden zu tragen.


5. Zahlung
Die Zahlung erfolgt ausschließlich per Vorkasse durch Vorab-Überweisung, per Paypal, per Kreditkarte oder per Nachnahme und ist mit Vertragsabschluss ohne Abzüge fällig. Wir behalten uns vor, einzelne Zahlungsarten auszuschließen. Bei Wahl der Zahlungsart Vorkasse nennen wir Ihnen die Bankverbindung in der Auftragsbestätigung. Der Rechnungsbetrag ist binnen 10 Tagen auf unser Konto zu überweisen. 


6. Eigentumsvorbehalt
Die gelieferten Waren bleiben bis zur vollständigen Bezahlung Eigentum von Piece of Mind.

7. Versand und Versandkosten
Die Ware wird mit der Deutschen Post versandt, Infos zu Versandzeiten und Allgemeinen Geschäftsbedingungen finden Sie auf www.deutschepost.de. 
Für jede Bestellung werden Versandkosten gesondert vom Preis der Ware erhoben. Die Versandkosten richten sich nach der Beschaffenheit der Ware, der gewählten Versandart und dem Zustellungsland. 
Bei Lieferungen ins Ausland können Zölle, Einfuhrsteuer und andere Abgaben anfallen, die im Gesamtpreis nicht enthalten sind. Diese trägt der Empfänger.


8. Lieferung
Als Lieferzeiten gelten die beim Angebot angegebenen Lieferzeiten, diese beginnen mit Zahlungseingang. Bei Lieferung auf Rechnung oder Zahlung per Lastschrift beginnen die Lieferzeiten mit Annahme des Vertrages seitens des Unternehmens. Ist die Ware bei Bestellung nicht vorrätig, wird diese unverzüglich bestellt und/oder angefertigt. Der Kunde wird darüber unverzüglich informiert und es wird ein Liefertermin mitgeteilt. 


9. Gewährleistung
Die angebotenen Produkte sind handgearbeitet und können kleinere Abweichungen aufweisen. Diese Merkmale sind charakteristisch und stellen keine Mängel dar. Die abgebildeten Produkte sind nur Beispielbilder. Die Gewährleistungspflicht, das heißt Pflichten bei der Lieferung fehlerhafter Waren, richtet sich nach den allgemeinen gesetzlichen Bestimmungen. Gewährleistungsansprüche sind ausgeschlossen für Schäden, die auf natürlichen Verschleiß, auf unsachgemäßen Gebrauch und auf mangelnde oder falsche Pflege zurückzuführen sind. Die Gewährleistung erlischt auch, wenn der Kunde die gelieferte Ware verändert hat. Offensichtliche Mängel an der gelieferten Ware einschließlich Transportschäden muss der Kunde unverzüglich nach Erhalt der Ware unter genauer Beschreibung schriftlich mitteilen. Mängel, die innerhalb der Gewährleistungszeit vom Kunden angezeigt werden, werden nach Ermessen von Piece of Mind durch Nachbesserung oder Neulieferung kostenlos behoben. Gelingt eine Mängelbehebung nicht, hat der Kunde die Wahl, den Vertrag rückgängig zu machen oder eine Herabsetzung des Kaufpreises anzusprechen. Liegt nur ein unwesentlicher Mangel vor, steht dem Kunden lediglich das Recht zur angemessenen Minderung des Kaufpreises zu. Eine Garantie wird von Piece of Mind nicht übernommen. 
Etwaige Beanstandungen sind zu richten an: 
 Piece of Mind, Loogeplatz 20, 20249 Hamburg

10. Datenschutz
Alle von Ihnen erhobenen persönlichen Daten werden streng vertraulich behandelt. Die für die Vertragsdurchführung notwendigen Daten werden nur für die Abwicklung und Durchführung des Vertrags verwand. Eine Datenerhebung, -übermittlung und/oder sonstige Verarbeitung von Kundendaten zu anderen Zwecken wird nicht vorgenommen. Wenn Ihre personenbezogenen Daten gelöscht werden sollen, schicken Sie bitte eine Nachricht an hello@pieceofmind.de


11. Widerrufsrecht
Das Widerrufsrecht gilt ausschließlich für den Verbraucher, der das Recht besitzt, seine Bestellung innerhalb von 14 Tagen zu widerrufen. Einzelheiten hierzu sind der gesonderten Widerrufsbelehrung im Anschluss an die Allgemeinen Geschäftsbedingungen zu entnehmen. Das Widerrufsrecht besteht nicht bei reduzierter Ware sowie bei speziell nach Kundenwunsch angefertigter Ware. Der Kunde ist bei Ausübung des Widerrufsrechts zur Rücksendung verpflichtet, wenn die Ware durch die Deutsche Post oder DHL versandt werden kann. 
Der Kunde hat die Ware für die Rücksendung sorgfältig zu verpacken und die Kosten der Rücksendung zu tragen.


12. Haftung
Piece of Mind haftet mit Ausnahme der Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit und der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten (Kardinalpflichten) nur für Schäden, die auf ein vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verhalten zurückzuführen sind. 
Die Haftung ist außer bei vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Verhalten oder bei Schäden aus der Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit und der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten (Kardinalpflichten) auf die bei Vertragsschluss typischer Weise vorhersehbaren Schäden und im Übrigen der Höhe nach auf die vertragstypischen Durchschnittsschäden begrenzt. 
Die vorstehenden Haftungsbegrenzung gelten auch zugunsten der Mitarbeiter und Erfüllungsgehilfen von Piece of Mind. 
Ansprüche für eine Haftung aufgrund des Produkthaftungsgesetzes bleiben unberührt.


13. Anwendbares Recht
Für sämtliche Lieferungen gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland.


14. Gerichtsstand
Als Gerichtsstand wird der Sitz von Piece of Mind vereinbart, sofern es sich bei dem Kunden um einen Kaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts handelt oder der Kunde keinen allgemeinen Gerichtsstand in der Bundesrepublik Deutschland hat. Die Anwendung des UN-Kaufrechts ist ausgeschlossen.


15. Schlussbestimmungen
Sollten einzelne der vorstehenden Bestimmungen unwirksam sein, oder den gesetzlichen Regelungen widersprechen, so führt dies nicht zur Unwirksamkeit der übrigen vertraglichen Bestimmungen.